Venedig 1988

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am Fr., 17.09.2021 - 14:59
Kamera | Objektiv | B-zeit | Blende | B-weite | ISO

Unsere Reise 1988 nach Venedig bot derart viele Fotomotive, dass die Anzahl der mitgenommenen Filme kaum ausreichte. Die Qualität der gescannten Dias läßt zwar zu wünschen über, so dass diese Fotopräsentation eher einen Wert als Zeitzeugnis und Vintagesammlung hat. Doch mag es den ein oder anderen interessieren, unsere dokumentierten Eindrücke von Venedig aus dem Jahr 1988 mit heutigen Entwicklungen dieser Lagunenstadt zu vergleichen.

Wir verbrachten die Ostertage des Jahres 1988 in der Stadt und waren überrascht, wie schön und ruhig die Stadt wurde, sobald die Tagestouristen am Nachmittag aufs Festland zurückkehrten.

Unsere Ausflüge nach Burano und Murano waren sehr schön und unser Besuch eines armenischen Klosters auf einer der vorgelagerten Inseln war sehr eindrucksvoll. Auch lohnte sich ein respektvoller Ausflug zu San Michele der Friedhofsinsel. Sie liegt zwischen Venedig und Murano und wir sahen die Gräber bekannter Persönlichkeiten zu sehen. Beeindruckend fanden wir das Grab von Ezra Pound, der amerikanische Dichter, der als herausragender Vertreter der literaischen Moderne gilt und am 1.November 1972 in Venedig starb.

Kontinent
Land
Region

 

Bild 1: Sehenswürdigkeiten in Venedig

 

Bild 2: Venedig mit seinen Gassen und Kanälen